Die 6. Generalversammlung fand am 20.Juli 2017 im kleinen Saal des Kultur-und Bürgerhauses statt.

Anwesend waren 38 Mitglieder und zusätzliche 7 Stimmen über Vollmachten. Nach der Präsentation des Vorstandes, dessen Inhalt im Wesentliche auch schon durch einen Artikel in der BZ angekündigt wurde, wurde der Vorschlag des Vorstandes, aus dem Jahresüberschuß 2,75 % Dividende auszuzahlen, einstimmig angenommen.

Danach wurde der Aufsichtrat Peter Sommer, der aus Altersgründen ausscheiden musste, unter Beifall verabschiedet. Für die übrigen Aufsichtratsmitglieder stand eine Neuwahl an. Es gab keine neuen Interessenten, sodaß über es über den bestehenden Aufsichtsrat en bloc zur Abstimmung kam, die Altaufsichtsrat Dietrich Elchlepp souverän und mit einer Portion Humor durchführte ( Resultat siehe Foto unten rechts). Es wurden einstimmig wiedergewählt: Markus Hollemann (Vorsitzender), Cornelia Günter (stellvertretenden Vorsitzende und Schriftführerin), Karin Zimmermann, Bernd Singer, Wolfgang Kurz, Matthias Nübling, Siegbert Spittler, Michael Viesel und Günter Maier-Sütterlin (fehlt auf dem Foto).

Im Anschluss an die normale Agenda der GV gab es noch einen eindrucksvollen Vortrag von Dr.Martin Neub, selbst Mitglied in der DEnG, mit seinen schönsten Fotos unter dem Motto "Hinaus in die Natur". Viele der Fotos wurden von den Anwesenden als Abzüge bestellt.

 

 

Auf der Mitgliederversammlung der DEnG im Juli 2014 hatte der Vorstand angekündigt, das Portfolio der DEnG um den Vertrieb von Ökostrom zu erweitern.
Da die DEnG alleine nicht in der Lage ist, die vielfältigen gesetzlichen Anforderungen an einen Stromlieferanten zu erfüllen, haben wir uns nach einem Kooperationspartner umgesehen.

Dieser Kooperationspartner ist mit den Stadtwerken Emmendingen gefunden worden. In der letzten Woche wurde ein entsprechender Kooperationsvertrag zwischen DEnG und SWE unterzeichnet.
Dessen Eckdaten sind:

  • Die SWE hat einen neuen Ökostromtarif namens "DEnGStrom" aufgelegt, der unabhängig von der Mitgliedschaft bei der DEnG angeboten wird.
  • Die DEnG übernimmt den Vertrieb dieses Stromtarifs.
  • Das Vertriebsgebiet ist Südbaden (das ist ungefähr der Regierungsbezirk Freiburg).
  • Vertragspartner der DEnGStrom-Kunden werden die SWE (wegen der o.g. gesetzlichen Anforderungen).

Damit ist die DEnG jetzt eine der wenigen Bürgerenergiegenossenschaften, die in den Stromvertrieb eingestiegen sind. Lesen Sie dazu bitte auch die Pressemitteilung der Stadtwerke Emmendingen.

"Der nächste Schritt ist nun der Aufbau eines möglichst großen Kundenstamms, um dem längerfristigen Ziel der Selbstvermarktung unseres Solar- und Windstroms wieder ein Stück näher zu kommen", so Vorstand Markus Nübling.

Wechseln Sie zum DEnGStrom. Kunde kann jeder werden, egal ob privat oder geschäftlich, DEnG-Mitglied oder nicht.

In der Anlage finden Sie einen Flyer mit weiteren Informationen und dem Vertragsformular für Eintarifzähler. Vertragsformulare für Zweitarifzähler sind leider noch nicht verfügbar.

Mittlerweile konnten 30 Kunden gewonnen werden. Nach Auskunft der SWE vom 10.Novmeber 2016 bleiben die Strompreise auch in 2017 stabil.